Nach Abschluss des Beherrschungs- und Gewinnabführungsvertrags: Recycling-Gruppe ALBA Group unterzieht Management-Struktur einer Reorganisation

ALBA Group-Eigentümer wechseln in die Funktion von Vorstandsvorsitzenden

04.07.2011 - Nach Abschluss des Beherrschungs- und Gewinnabführungsvertrags: Recycling-Gruppe ALBA Group unterzieht Management-Struktur einer Reorganisation.
Nach Abschluss des Beherrschungs- und Gewinnabführungsvertrags: Recycling-Gruppe ALBA Group unterzieht Management-Struktur einer Reorganisation

04.07.2011 – Berlin. Mit Wirkung zum 1. Oktober 2011 erhält die Führungsebene der ALBA Group plc & Co. KG, Holding des Rohstoffhändlers und Recyclingspezialisten ALBA Group, eine neue Struktur: Die Eigentümer der ALBA Group, Dr. Axel und Dr. Eric Schweitzer, übernehmen den Vorsitz des Vorstandes der ALBA Group plc & Co. KG, um sich zukünftig schwerpunktmäßig der weiteren strategischen Geschäftsentwicklung widmen zu können.

Gleichzeitig erhält der Vorstand der ALBA Group plc & Co. KG zwei neue Vorstandsmitglieder: Dr. Markus Guthoff (47), bei ALBA und Interseroh bisher zuständig für den Bereich Business Administration sowie bei Interseroh für den Bereich Banking / Treasury / Mergers & Acquisitions, übernimmt von Dr. Axel Schweitzer das Vorstandssegment „Finance“. Joachim Wagner (44), bisher bereits bei Interseroh zuständiger Vorstand für das Segment Stahl- und Metall-Recycling, den in der Holding-Gesellschaft neu geschaffenen Vorstandsbereich „Scrap and Metals“. Der von Dr. Eric Schweitzer bislang betreute Vorstandsbereich „Sorting“ wird zukünftig dem bereits bestehenden Vorstandssegment „Services“ von Eric Mendel zugeordnet. Damit liegt auch strukturell der Closed Loop von der Lizenzierung über die Sortierung bis zur Rückführung der Rohstoffe in den Produktionskreislauf in einem Verantwortungsbereich.

„Nach der rechtlichen Integration von Interseroh geht es nun darum, die einzelnen Glieder der Wertschöpfungskette miteinander zu verschweißen. Als ALBA Group schließen wir den Kreis – von der Erfassung von Sekundärrohstoffen über die Aufbereitung und Vermarktung bis hin zur Entwicklung neuer Produkte und Umweltdienstleistungen“, so Dr. Axel Schweitzer. Durch den Zusammenschluss von ALBA und Interseroh sei eine der weltweit zehn größten Unternehmensgruppen für Umwelt-, Recyclingdienstleistungen und Rohstoffversorgung entstanden.

Eric Schweitzer: „Mein Bruder und ich sind überzeugt, dass wir so die beabsichtigte strategische Fortentwicklung der ALBA Group konsequent verfolgen und daran arbeiten können, deutschlandweit die Rohstoffeffizienz weiter zu steigern. Denn schließlich spart die deutsche Recyclingwirtschaft schon heute der produzierenden Industrie teure Rohstoffimporte von rund 12 Milliarden Euro jährlich ein. Das gilt es, weiter auszubauen.“

Der Vorstand der ALBA Group plc & Co. KG besteht damit ab 1. Oktober 2011 aus sieben Mitgliedern. Neben den Vorstandsvorsitzenden sind dies: Martin Becker-Rethmann für den Geschäftsbereich Rohstoffhandel und Abfallbehandlung, Dr. Markus Guthoff für Finanzen, Hermann Holstein für das gesamte Entsorgungsgeschäft, Eric Mendel für die Bereiche Dienstleistungen und Sortierung sowie Joachim Wagner für den Geschäftsbereich Stahl- und Metallrecycling.

(Foto: Orlando Florin Rosu / fotolia.de)


Artikel drucken Artikel drucken