Interseroh unterzeichnet Prüfungszertifikat des Bundesverbandes der Deutschen Entsorgungs- und Wasserwirtschaft

Zertifikat gibt Kunden Sicherheit bei der Verpackungsentsorgung

16.12.2010 - Köln. Mit einem neuen Zertifikat wird das Duale System Interseroh Herstellern und Vertreibern von Verkaufverpackungen künftig mehr Rechtssicherheit bei der Entsorgung der Verkaufverpackungen geben. Danach hat sich Interseroh verpflichtet, die Vorgaben des vom BDE (Bundesverband der Deutschen Entsorgungs-, Wasser- und Rohstoffwirtschaft e.V.) entwickelten "Zertifikat zur Sicherstellung der privatwirtschaftlich organisierten haushaltsnahen Verpackungsentsorgung durch Duale Systeme" umzusetzen.
Interseroh unterzeichnet Prüfungszertifikat des Bundesverbandes der Deutschen Entsorgungs- und Wasserwirtschaft

16.12.2010 – Köln. Mit einem neuen Zertifikat wird das Duale System Interseroh Herstellern und Vertreibern von Verkaufverpackungen künftig mehr Rechtssicherheit bei der Entsorgung der Verkaufverpackungen geben. Danach hat sich Interseroh verpflichtet, die Vorgaben des vom BDE (Bundesverband der Deutschen Entsorgungs-, Wasser- und Rohstoffwirtschaft e.V.) entwickelten „Zertifikat zur Sicherstellung der privatwirtschaftlich organisierten haushaltsnahen Verpackungsentsorgung durch Duale Systeme“ umzusetzen.

Das Duale System Interseroh verpflichtet sich damit, die korrekte Einhaltung der Verpackungsverordnung künftig von einem gemeinsamen Wirtschaftsprüfer permanent überprüfen zu lassen. Ein Ausschuss aus Umweltsachverständigen wird die Arbeit des gemeinsamen Wirtschaftsprüfers unterstützen und soll im Zweifelsfall für die Unterzeichner verbindliche Festlegungen treffen. Verstöße gegen inhaltliche Kriterien des Zertifikats werden mit einer Vertragsstrafe von 3,5 Millionen Euro geahndet. Zusätzlich stellen die teilnehmenden Systeme Sicherheiten für den Fortbestand der Rücknahmelösungen.

Markus Müller-Drexel, Geschäftsführer der INTERSEROH Dienstleistungs GmbH: „Ziel ist es, den so genannten Inverkehrbringern von Verkaufsverpackungen mehr Rechtssicherheit hinsichtlich der Einhaltung der gesetzlichen Vorschriften zu geben. Damit werden nun seitens unseres Dualen Systems alle Maßnahmen ergriffen, um die privatwirtschaftliche Rücknahme der Verpackungsentsorgung im Wettbewerb zu sichern.“

Interseroh habe sich wiederholt für die Einführung einer unabhängigen Prüfung der Dualen Systeme ausgesprochen. „Deshalb haben wir uns der Initiative des BDE umgehend angeschlossen“, so Müller-Drexel. Ein zentrales Element der Überprüfung sind dabei die Meldungen an die so genannte Gemeinsame Stelle und das Vollständigkeitsregister. Erst im Herbst hatte die Abweichung der beiden Zahlen aus dem Jahr 2009 für große Irritation gesorgt.

Müller-Drexel: „Die Initiative des BDE ist ein Meilenstein, um für Klarheit und Transparenz im Rücknahmesystem Gelbe Tonne zu sorgen und das privatwirtschaftlich organisierte Duale System ökologisch und ökonomisch weiter zu entwickeln.“


Artikel drucken Artikel drucken