Höhere Löhne in der Entsorgungsbranche

Mindestlohn soll steigen

Der Mindestlohn in der Entsorgungsbranche wird voraussichtlich zum 1. November 2010 von bislang 8,02 Euro pro Stunde auf 8,24 Euro pro Stunde steigen. Am 18. September 2010 wurde beim Bundeswirtschaftsministerium beantragt, den geänderten und bis 31. August 2011 verlängerten Mindestlohntarifvertrag für die Branche Abfallwirtschaft für allgemeinverbindlich zu erklären. Bereits am 18. August hatten sich der Bundesverband der Deutschen Entsorgungs-, Wasser- und Rohstoffwirtschaft e. V. (BDE), die Vereinigung der kommunalen Arbeitgeberverbände (VKA) und die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi auf eine Fortsetzung des Mindest-Lohntarifvertrages verständigt.
Höhere Löhne in der Entsorgungsbranche

30.09.2010 – Der Mindestlohn in der Entsorgungsbranche wird voraussichtlich zum 1. November 2010 von bislang 8,02 Euro pro Stunde auf 8,24 Euro pro Stunde steigen. Am 18. September 2010 wurde beim Bundeswirtschaftsministerium beantragt, den geänderten und bis 31. August 2011 verlängerten Mindestlohntarifvertrag für die Branche Abfallwirtschaft für allgemeinverbindlich zu erklären. Bereits am 18. August hatten sich der Bundesverband der Deutschen Entsorgungs-, Wasser- und Rohstoffwirtschaft e. V. (BDE), die Vereinigung der kommunalen Arbeitgeberverbände (VKA) und die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi auf eine Fortsetzung des Mindest-Lohntarifvertrages verständigt.


Artikel drucken Artikel drucken