Frist endet am 5. Dezember 2015

31.08.2015 – Endspurt bei der Einführung von Energieeffizienzmaßnahmen

Am 5. Dezember 2015 ist für alle Unternehmen in Deutschland, die nach der Definition der EU als nicht-KMU gelten, Stichtag in Sachen Energieeffizienz.
Frist endet am 5. Dezember 2015

Endspurt bei der Einführung von Energieeffizienzmaßnahmen

31.08.2015 – In Zeiten steigender Energiepreise nimmt ein effizienter Energieverbrauch einen hohen Stellenwert ein. Während zahlreiche Tipps kursieren, welche Stellschrauben in Privathaushalten gedreht werden müssen, um den Energieverbrauch zu senken, gelten für große Unternehmen in Deutschland gesetzliche Vorschriften dahingehend, welche Mittel zur Steigerung der Energieeffizienz eingesetzt werden sollen. Laut Energiedienstleistungsgesetz, kurz EDL-G, müssen große Unternehmen bis zum 5. Dezember dieses Jahres nachweisen, dass sie Anstrengungen in diese Richtung unternehmen.

Schon in drei Monaten, am 5. Dezember 2015, ist für alle Unternehmen in Deutschland, die nach der Definition der EU als nicht-KMU gelten, Stichtag in Sachen Energieeffizienz. Bis zu diesem Datum müssen sie nachweisen, dass sie entweder von qualifizierten Experten ein Energieaudit nach EN 16247-1 durchführen lassen, das dann alle vier Jahre wiederholt werden muss, oder mit der Einführung eines zertifizierten Energiemanagementsystems nach DIN ISO 50001 begonnen haben. Alternativ kann auch ein Umweltmanagementsystem nach EMAS eingeführt werden. Für Unternehmen, die diese Regelung betrifft und das Thema Energieeffizienz noch nicht in den Blick genommen haben, wird es also höchste Zeit.

Aber nicht nur für Großkonzerne, auch für kleine und mittelständische Betriebe ist ein professionelles Energiemanagement lohnenswert. Oft können Energieeffizienzmaßnahmen zwischen 10 und 30 Prozent des Verbrauchs senken und damit immense Kosten gespart werden. Neben der finanziellen Entlastung kommt die verbesserte Energieeffizienz nicht zuletzt auch der Umwelt zugute, da weniger Ressourcen verbraucht werden.

Um die gesetzlichen Pflichten zu erfüllen oder unabhängig davon in Sachen Energieeffizienz nachzubessern, steht der Umweltdienstleiter und Rohstoffversorger ALBA Group Unternehmen helfend zur Seite. In der ALBA Group steht das Energiemanagement schon seit 2007 ganz oben auf der Agenda, seit 2011 gibt es das ALBA Energiemanagement-Team, das die gruppenweite Zertifizierung des Energiemanagementsystems bereits erfolgreich in Angriff genommen hat. Die Mitglieder des Teams sind selbst zertifizierte Auditoren und unterstützen auch extern Unternehmen aus verschiedensten Branchen bei der Vorbereitung von Energieaudits oder bieten beratende sowie praktische Hilfe bei der Einführung eines Energiemanagementsystems an. Dabei greifen sie auf die langjährige Erfahrung im eigenen Unternehmen zurück. (JS)

Verwandte Artikel

1. Energiedienstleistungs­­gesetz – Hilfe beim Energie-Audit
2. Doppelter Einsatz für Energieeffizienz
3. Energiesparen “to go” / Per Klick zum erfolgreichen Energiemanagement

(Foto: Coloures-pic/fotolia.com)


Artikel drucken Artikel drucken